Ich werde diesen Kaffee in Zukunft immer kaufen

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich (als starke Kaffeetrinkerin) diesen Kaffee testen durfte. Als ich das Paket bei mir hatte, wurde es sofort geöffnet und habe gleich das Tütchen geöffnet, in dem sich der Kaffee befand.
Der Duft war sehr stark, was mich persönlich gar nicht stört, weil ich den Geruch von Kaffee liebe. Ich hatte sofort Lust diesen Kaffee auszuprobieren, musste allerdings bis zum nächsten Morgen warten. Was gibt es besseres als morgens vor der Arbeit einen guten Kaffee zu trinken? Um das ganze abzurunden, trank ich den Kaffee aus meiner Lieblingstasse. Ich überlasse ja nichts dem Zufall ;-). Der Geschmack war gleich anders, als das, was ich sonst an Kaffee getrunken habe. Hätte ich vorher nie gedacht. Geschmacklich war es wirklich super. Ich muss nur zugeben, dass ich die nussige Note vermisst habe. Die habe ich leider nicht so wirklich heraus geschmeckt. Aber das störte gar nicht, denn der Kaffe war alles in allem geschmacklich top. Nicht zu bitter, nicht zu herb, sondern genau richtig. Mittlerweile trinke ich diesen Kaffee nur noch, meist vor der Arbeit oder aber nach einer anstrengenden Schicht. Meine Kollegen, (ich hatte ein Päckchen mal mitgenommen) waren auch begeistert.
Mein Fazit: Ich werde diesen Kaffee in Zukunft immer kaufen.

Jedes Mal ein Dufterlebnis

Liebes Team,

ich bedanke mich wirklich von ganzem Herzen, dass ich den Melitta “Kaffee des Jahres” kennenlernen durfte!

Fast täglich ist es nachmittags ein Ritual, indem ich mir eine Tasse frisch aufbrühe – per Hand aufgegossen kommt das Aroma besonders gut zur Geltung finde ich.

Es ist jedes Mal ein Dufterlebnis, wenn ich die Dose öffne (ich habe die einzelne Portion umgefüllt in eine luftdicht verschlossene Dose, die ich zudem im Kühlschrank aufbewahre) und besonders lecker riecht es, wenn das erste Wasser auf das Kaffeemehl im Melitta-Trichter trifft… Vorfreude pur!

Der Geschmack ist rundum angenehm: nicht zu bitter, ein wenig schokoladig – übrigens kommt diese Komponente meines Erachtens besonders gut raus, wenn ich den Kaffee im French Press-Verfahren zubereite, siehe Foto – und da ich die Kaffeestärke variieren kann, passt das Aroma sowohl zum “schwarzen” als auch zum Milchkaffee.

Die angepriesene nussige Note ist für mich eine eher schokoladige… kommt das vielleicht daher, weil ich Nuss-Schokolade so liebe?

Ähnliche Erfahrungen haben übrigens auch meine Mutter und meine Freundin gemacht, denen ich jeweils ein Probierpaket mitgegeben habe. Wir alle drei werden im Supermarkt nach dem Melitta “Kaffee des Jahres” Ausschau halten – gerne auch mal als Bohnen für den Vollautomaten (und damit dann für noch mehr Kaffee, da wir hauptsächlich Vollautomaten-Kaffee trinken und der handaufgegossene für mich ein Entspannungsritual am Nachmittag ist, für das ich aber nicht jeden Tag Zeit habe) oder für meine Schwägerin (die bei mir probiert hat) auch gerne als Pad…

Die nussige Note ist wahrnehmbar, aber nicht penetrant

Für das “Gofeminin Testlabor” habe ich den •Melitta Kaffee des Jahres 2017• getestet. #gofeminintestlabor #melitta Im Packet waren 5 Päckchen à 100g. Bei der Verpackung sticht sofort ins Auge, das es eine spezielle Edition ist. Sie zeigt eine frisch aufgebrühte Tasse Kaffee umgeben von Kaffeebohnen und gemahlenem Kaffee auf dunkelblauem, mit türkisfarbigen Ranken & Mustern verzierten Hintergrund.

Die Kaffeebohnen des Kaffee des Jahres kommen aus bestimmten Anbaugebieten, die durch die schonende, individuelle Röstung  ihr besonderes Aroma entfalten. So prägen die besonderen Bohnen aus Brasilien den vollmundigen Geschmack der Jahresvariante (Stärke 4/5), welches an frisch geröstete Nüsse erinnert.

Ich habe den Kaffee in einer French Press/Kaffeepresse zubereitet. Es funktioniert trotz der fein gemahlenen Bohnen sehr gut, ohne den Kaffeesatz im Kaffee zu haben. Ich habe bis jetzt immer Pads benutzt und bin überrascht, wie toll das funktioniert und wie hervorragend er schmeckt. Er ist vollmundig aber nicht zu stark/bitter und die nussige Note ist wahrnehmbar, aber nicht penetrant. Der Duft ist klasse, ich liebe den Duft von Kaffeebohnen oder gemahlenem Kaffee, wenn ich die Verpackung öffne. Wir genießen ihn zum Frühstück mit einem Croissant oder zwischendurch zum Aufwärmen nach einem Winterspaziergang. Die nussige Note wird auch nicht überdeckt, wenn man ihn mit Milch trinkt. Dieser Melitta Kaffee des Jahres ist absolut weiterzuempfehlen und ich werde ihn auf alle Fälle nachkaufen, das ist der beste Kaffee, den ich bis jetzt getrunken habe. Auch meine Mittester waren sehr angetan, von dem Kaffee: herausstechende Verpackung, Duft, Geschmack, da stimmt einfach alles.

Für bewusste Genießer

Beim Melitta Kaffee des Jahres 2017 handelt es sich um eine spannende Sorte für bewusste Genießer. Die hier entwickelte nussige Note dominiert den Trinkgenuss keineswegs künstlich, sondern unterstreicht das bekömmliche Melitta Röstaroma. Ein schmackhafter Kaffee, insbesondere für die Nachmittagsstunden, da er nicht zu stark ist und sowohl beim Lesen, als auch zu einem leckeren Stück Kuchen fantastisch harmoniert.
Ich liebe favorisierte Note, sie trifft meinen persönlichen Geschmack, aromatisch und doch dezent, keineswegs süß, daher auch neutral genug um zu vielseitigen Anlässe kombiniert zu werden. Sehr gelungen, sehr lecker!

Auch als Eiskaffee ein Genuss

Der Kaffee mit seiner erkennbaren, leichten nussigen Note hat meine Erwartungen übertroffen. Ich habe ihn in einer Kaffeemaschine mit Direkt-Brüh-Prinzip gekocht. (Der tolle Duft beim Brühen war im ganzen Haus zu riechen). Dadurch habe ich das volle, kräftige, sehr gute Aroma genießen können. Sodbrennen hat sich bei mir nicht eingestellt. Auch ein zubereiteter Eiskaffee hat mir mit dem #Melitta-Kaffee des Jahres 2017 sehr gut geschmeckt.
Um weitere Meinungen einholen zu können, habe ich #Melitta Probier-Packungen an Bekannte verteilt und ein Feedback eingeholt. Er wurde zu unterschiedlichen Gelegenheiten angeboten und getrunken. Zwei Leute waren nicht so überzeugt und möchten bei ihrer persönlichen Marke bleiben. Von den anderen Probanden habe ich ein recht gutes Feedback zu Geschmack, Stärke, ob mit Milch oder Zucker und Aroma bekommen.. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen meine ehrliche unvoreingenommene Meinung dargelegt.

Die nussige Note verfeinert das Kaffeearoma

Als großer Kaffeefan liebe ich auch seinen Geruch, welcher bei dem Kaffee des Jahres von Melitta in meinen Augen wirklich hervorragend ist. Bereits beim Öffnen der Verpackung kann man einen sehr angenehmen Kaffeegeruch vernehmen, der sich nach dem Brühen noch weiter intensiviert. Der Geschmack steht dem Geruch in Nichts nach und erschien mir und meinen Mittestern aromatisch und mild zugleich. Den Stärkegrad von 4 (gemäß Herstellerangaben – auf einer Skala von 1-5) kann ich dementsprechend nicht bestätigen. Ich würde den Kaffee deutlich milder einstufen, wobei ich die Kombination von Aroma und Milde sehr gelungen finde. Die nussige Note verfeinert das Kaffeearoma noch weiter, sie ist meiner Meinung nach jedoch nicht kräftig genug und der Kaffee könnte von einem ausgeprägten Geschmack dieser Note nach weiter profitieren. Alles in allem ist der Kaffee des Jahres von Melitta wunderbar gelungen, schmeckt köstlich und eignet sich ideal für den Kaffee mit meinen Liebsten sowie zur Entspannung nach einem anstrengenden Tag.

Der Kaffee ist etwas ganz Besonderes

Zusammen mit meiner Familie habe ich sehr genau den Kaffee unter die Lupe genommen. Als ich die Packung geöffnet habe kam mir ein sehr angenehmer Duft entgegen. Ich mag den Duft von Kaffee sehr gern. Ich persönlich fand das man schon eine andere Note er riechen konnte. Er war intensiv, mit einer anderen Note, ich weiß nicht genau was es war. Der Geschmack war ein wenig anders als bei einem normalen Kaffee aber nicht so intensiv das ich im Vergleich mit anderen Kaffee den Geschmack erkennen könnte. Trotz alle dem finde ich das der Kaffee etwas ganz besonderes ist, den man am liebsten mit seiner Familie genießt. Wenn ich die Nussige Note in Schulnoten (1-6) Bewerten müsste, würde ich ein 3 geben, da ich einfach mehr erwartet habe und denke das man das steigern könnte. Wenn ich aber hierzu noch den guten Preis beachte würde ich eine 2 geben. Denn ich finde das Preis- Leistungsverhältnis stimmt. Ich habe und werde weiterhin meinen Freunden von den Kaffee berichten, den ich denke das er Lohnenswert ist zu kaufen. Und ich muss sagen das die Kaffee Packung einfach zu gut aussieht 😉

Der Duft, wenn man die Packung öffnet ist toll

Ich habe mich super gefreut, dass ich beim Test mitmachen durfte. Ich finde das Design wunderschön. Mir gefällt die Farbe und Aufmachung der Verpackung richtig gut. Der Duft, wenn man die Packung öffnet ist toll. Man bekommt direkt Lust auf eine Tasse. Geschmacklich hat mir der Kaffe auch gut gefallen. Ich trinke meinen Kaffee super gerne mit Hafermilch zum Frühstück zu meinem veganen Porige mit Beeren und Nüssen. Die nussige Note des Kaffees passt perfekt zu der ebenfalls nussig schmeckenden Hafermilch und natürlich zu den Nüssen und dem Hafer im Poridge. Nachmittags in der Arbeit gönne ich mir dann die zweite und letzte Tasse für den Tag. Vielen Dank, dass ich mitmachen durfte.

Kein anderer Kaffee duftet so intensiv und herrlich wie Melitta

Hallo, letztes Wochenende habe ich einen Besuch von meinen Freunden gehabt und als die Gäste nach dem Kaffee „gebettelt“ haben, habe ich sofort an den neuen Melitta Kaffee gedacht.

Kaffee ist für mich immer Kaffee und mit den fremden Gedanken habe ich die Verpackung geöffnet. Im gleichen Moment füllten sich meine Nase und alle anderen Sinnorgane mit dem herrlichen Kaffeearoma. Wer einmal in eine Tüte Melitta gerochen hat, der versteht, wenn ich sage: kein anderer Kaffee duftet so intensiv und herrlich! Als der angenehme Aromaschock vorbei war, dachte ich als erstes daran, den Kaffee zu verstecken und diesen später mit meinem Mann alleine zu genießen (wie mies, nicht wahr?). Stattdessen wollte ich meine Gäste mit einem anderen Supermarktkaffee bedienen. Das war aber schon zu spät, weil der unwiderstehliche Duft bereits im Raum war und diesen haben meine Gäste sofort gemerkt.

Bei Kaffee ist das immer so eine Sache. Jeden Geschmack kann man wohl nicht treffen.
Bei meinen Gästen war dieses Mal aber anders. Es gab keinen, der mit dem Kaffee unzufrieden war. Ganz umgekehrt: Ich wurde so gelobt, als ob ich den Kaffee selbst erzeugt habe.

Ein sehr wohlschmeckender Kaffee

Als ich den Melitta Kaffee des Jahres 2017 zum Testen bekommen hatte, habe ich mir sofort eine Kanne in einer herkömmlichen Kaffeemaschiene aufgebrüht und probiert. Er duftete herrlich und ich nahm einen Schluck. Ich fand, das er etwas bitter schmeckt und die nussige Note nicht richtig zum Vorschein kommt. Also habe ich mir eine zweite Tasse eingegossen und diese sehr aufmerksam getrunken. Leider konnte ich dem Melitta Kaffee des Jahren wieder nichts wirklich ganz Besonderes abgewinnen. Also habe ich meinen Mann und eine Nachbarin probieren lassen. Auch sie waren der Meinung das der Kaffe zwar sehr gut, aber nicht wirklich nussig schmeckt. Der Melitta Kaffee des Jahres 2017 ist ein sehr wohlschmeckender Kaffee, der dem Namen Melitta alle Ehre macht, aber wer etwas ganz Besonderes im Gegensatz zu dem herkömmlichen Melitta Kaffee erwartet, wird meiner Meinung nach enttäuscht. Ich finde der Preis von ca. 5,69 Euro für 500g ist angemessen, da er nicht höher ist als die meisten anderen Kaffeepreise.
Mein Fazit:
Der Melitta Kaffee des Jahres 2017 ist ein sehr wohlschmeckender Kaffee in einer sehr hübschen Verpackung, den ich weiterempfehlen würde.

Zur Werkzeugleiste springen