Posts in Category: Testberichte

Kaffeegenus par excellence

Mir persönlich hat der Kaffee nur in Verbindung mit Süßem, sprich Kuchen/Gebäck oder mit Milch/Sahne und Zucker geschmeckt. Die nussige Note ist eher schwach ausgeprägt. Meine Mittester waren durchweg der gleichen Meinung. Bei den Schwarztrinkern und Purgenießern ging der Daumen eher nach unten.

Beim nachmittäglichen Kaffeklatsch war er aber sehr willkommen, auch ohne ausgeprägtes Nussaroma.

Die Röstung insgesamt ist sehr angenehm, der Duft ebenso. An sich Kaffeegenus par excellence.

Das Kaffeepulver roch richtig frisch

Filterkaffee: langweilig und bitter. Oder doch nicht?

Ich liebe Kaffee. Schlicht schwarz oder mit einem Schuss Milch schmeckt er mir am besten. Doch meine Kaffeeliebe kannte bisher eine große Ausnahme: Filterkaffee. Filterkaffee war für mich bislang immer das, was in der Firma der Besuch vorgesetzt bekam. Wahlweise viel zu stark oder so dünn, dass man die Zeitung dadurch lesen konnte. Zuhause kam mir die letzten Jahre nur frisch selbstgemahlener Bohnenkaffee auf den Tisch. Dementsprechend skeptisch ging in an den Produkttest zum Melitta Kaffee des Jahres.

Der Kaffee erreichte mit in fünf praktischen 100g-Beuteln. Für meinen Singlehaushalt ideal. Beim Öffnen dann die erste Überraschung: Das Kaffeepulver roch überhaupt nicht muffig, sondern richtig frisch. Also stünde man inmitten einer Rösterei. Dazu das leicht süßlich Aroma nach Nüssen. Der Start war schon einmal vielversprechend.

Einmal aufgebrüht, blieb die nussige Note sehr erhalten. Eine kräftige Tasse Kaffee, aber ohne dabei ins Bittere abzudriften. Es erinnerte mich ein wenig an eine Kaffeebar, in der Barista kleine Abiturienten mit Haselnusssirup glücklich machen. Glücklicherweise ohne den störenden süßen Beigeschmack. Aber sehr hip und modern und überhaupt nicht bitter.

Nachdem Melitta Kaffee des Jahres die Feuerprobe bestanden hatte, wagte ich mich an einen Versuch mit mein Lieblingsgerät: Der French Press.

Kaffee-Connaisseure lesen jetzt besser weg, denn normales Kaffeepulver hat in dieser Art der Zubereitung eigentlich nichts verloren. Dennoch war ich neugierig, schließlich ist das Hauptargument, der Kaffee würde durch die feinen Partikel bitter werden. Das Ergebnis: Auch sehr lecker! Nicht ganz so mild wie mit der Filtermethode, aber auch sehr angenehm im Geschmack. Eine tolle Alternative, wenn morgens die Zeit mal wieder nicht reicht, um frisch zu mahlen.

Jeder war begeistert

Ich war eine der Glücklichen die diesen tollen Kaffee testen durfte. Ich habe ihn gemeinsam mit meinen Kollegen im Büro getestet. Der Geschmack des Kaffees ist augezeichnet. Er hat einen einmalig milden aber nussigen Geschmack. Nicht aufdringlich sondern sehr sehr angenehm. Mit dem lecker aufgebrühten Kaffee sind unsere Pausen zu einen sehr entspannten Moment geworden. Unsere Kunden und Lieferanten ist gleich der Duft in die Nase gestiegen..natürlich positiv… Jeder der den tollen geschmacklich sehr guten Kaffee testen durfte war sehr begeistert. Von mir gibt es NOTE 1 .

Lieben Dank das ich dabei sein durfte.

Hat das Zeug dazu mein Kaffee für den ganzen Tag zu werden

Der Kaffee bekommt von mir eine durchweg positive Bewertung, Sowohl der Geschmack, der Geruch und das Aroma finde ich persönlich sehr gelungen. Schon beim öffnen der Verpackung kann man eines nussiges Aroma wahrnehmen, was sich beim aufbrühen noch verstärkt. Das Nussaroma ist nicht zu dominant, wenn man den Kaffee genießt und man hat auch keinen säuerlichen Nachgeschmack. Ich finde der Kaffee des Jahres 2017 von Melitta® ist nicht nur etwas besonderes, für ein besonderes Kaffee-Erlebnis mit Freunden oder der Familie, sondern hat auch das Zeug dazu mein Kaffee für den ganzen Tag zu werden.

Der erste Schluck überzeugte mich komplett

Habe mich sehr gefreut und war schon ganz gespannt als das Paket angekommen ist. Ich habe sofort das Paket geöffnet und eine von den 5 Packungen heraus geholt und geöffnet.

Der Duft der mir dabei in die Nase stieg war wirklich super, ein schönes Intensives Kaffeearoma was sehr ausgewogen war, es war nichts dabei was penetrant oder störend vom Geruch war.

Ich habe mir dann natürlich direkt 2 Tassen Kaffee gemacht, der Duft der durch die Wohnung zog war super.
Da ich meinen Kaffee gerne stark trinke haben viele Kaffeesorten einen bitteren Abgang / Nachgeschmack.
Voller Neugierde also schenkte ich mir die erste Tasse ein,
optisch war er nicht zu blass sondern hatte eine schöne Farbe und der Geruch nach wie vor sehr lecker.

Der erste Schluck überzeugte mich dann komplett er war sehr sehr lecker. Kräftig, vollmundig aber in keinster weise unangenehm bitter im Abgang. Die nussige Note könnte einen Tick intensiver sein aber das macht den Kaffee nicht weniger lecker.
Ich hätte nicht gedacht da ich mal so überzeugt von einem Kaffee sein werde aber der Melitta hat es wirklich geschaff .

Ich trinke seit dem wieder mehr Kaffee als vorher und genieße in richtig.

Da ich Mama eines 2,5 jährigen Sohnes bin habe ich den ganzen Tag Aktion daheim und genieße ,
wenn mein kleiner Mittags im Bett ist , dann ,,in Ruhe,, 1-2 Tassen Kaffee das ist eine Auszeit und Belohnung für mich,
einfach was für mich tun und kurz einen Moment genießen.

Danke das ich dabei sein durfte 🙂

Der Kaffee schmeckt vollmundig und ist gut verträglich

Wir haben in mehreren Runden den Kaffee getestet – auf der Arbeit und im privaten Kreis.

Der Duft:
Wir alle fanden den Duft sehr angenehm und nicht zu intensiv. Der Duft ist sehr aromatisch und macht gleich Lust auf einen frischen Kaffee. Sowohl beim öffnen der Packung, wie auch beim aufbrühen verströmt der Duft in den Räumen.

Der Geschmack:
Jeder der den Kaffee mit genießen durfte, fand den Geschmack sehr angenehm und lecker. Der Kaffee schmeckt vollmundig und ist gut verträglich.

Die nussige Note:
Zur nussige Note müssen wir leider Alle sagen, dass wir düse nicht rausschmecken konnten. Uns hat das jetzt nicht gestört, aber wer sich sehr auf die nussige Note gefreut hat, würde da leider enttäuscht. Einfach im Kaffeearoma untergegangen, da sollte vielleicht noch einmal nach gebessert werden, denn bisher ist diese nich intensiv genug.

Wann genießen wir:
Bei uns gehört Kaffee zum Alltag. Es gibt auf der Arbeit Kaffeerunden, wo jeder mal mit Kaffee mitbringen dran ist. Gerade wenn ich dann solche Testprodukte mitbringen kann, freuen wir uns Alle auf neue Geschmäcker von Kaffee.
Zu Hause gibt es dann nach der Arbeit zu Keksen/Kuchen eine Tasse Kaffee – auch da haben wir nichts gegen Abwechslung der Kaffee-Marken.

Danke, dass ich an dem Test teilnehmen durfte.

Super Muntermachergetränk am Morgen

Ich durfte als glückliche Testertin den neuen Melitta Kaffe des Jahres testen und habe folgendes Urteil daraus gezogen:
Der sehr nussig riechende fein gemahlene Kaffee bringt schon Vorfreude nach dem Öffnen der Packung mit sich. Man kann schon anhand des Duftes erahnen wie vollmundig und lecker der Kaffee schmecken wird. Ist er dann durch den Filter gelaufen dient er als super Muntermachergetränk am Morgen. Der Geschmack ist mit seiner fein nussigen Note einzigartig und sehr lecker. Es ist nicht zu viel und nicht zu wenig, jedoch bringt er ein neues Geschmackserlebnis mit sich. Auch meine Familie war von dem neuen Geschmack begeistert und wird genauso wie ich, den Kaffee auf jeden Fall des Öfteren nun in den Einkaufswagen legen. Ich freue mich als Testerin dieses Kaffees dabei gewesen sein zu dürfen und freue mich über weitere und neue Kaffeesorten aus dem Hause Melitta.

Der Kaffee ist bekömmlich

Ein starker aromatischer Geschmack, mit einem hauch nussiger Note. Die nussige Note könnte ruhig etwas stärker sein. Der Kaffee ist bekömmlich und nicht bitter. Der perfekte Kaffee für alle die es gerne stark mögen.

Die nussige Note ist sehr ansprechend

Meine Familie und ich haben diesen Kaffee getestet.
Seitdem werden unsere Tassen nicht mehr leer 🙂

Der Duft ist sehr aromatisch, der Geschmack ist am Anfang gewöhnungsbedürftig.
Da dieser Geschmack besonders ist, trinken ihn nun auch unsere Nachbarn.

Die nussige Note ist sehr ansprechend.

Bei uns steht die Kaffeemaschine nie still, wir trinken immer morgens mind. 3 Tassen, je nachdem ob es am Nachmittag Kuchen gibt wird von uns noch zusätzlich um die 2 Tassen pro Person getrunken.

Da wir einen große Familie sind, waren die Testpäckchen sehr schell leer – schade -.

Immer ein Genuss

Wir sind absolut begeistert vom Melitta Kaffee des Jahres und sind froh dass wir testen durften. Allein der Duft wenn man die Verpackung öffnet ist herrlich und lässt einen sehnsüchtig auf die erste Tasse leckeren Kaffee warten. Die nussige Note fällt uns allen gar nicht so stark auf, aber ich und auch meine Mittrinker finden den Geschmack hervorragend und nicht zu bitter was ja doch bei manchen Kaffeesorten der Fall ist. Egal ob zum Frühstück, zur Kaffeerunde oder einfach alleine, er ist immer ein Genuss den wir auch weiterhin nicht missen möchten!

Zur Werkzeugleiste springen